Fisematente

Uß de Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fisematente kütt noch us dä Zigg als de Franzuhse Kölle besatz hatte. Do däte die Soldate nämlich emmer der Mädsche nohrofe: "Visitez ma tente", wat es su vell heeß: "Kumm bei misch bei". Watt natürlich net emmer one Foljen blehv. Wenn dann die jong Madämmscher es ovens us dem Huus jinge reefe die Äldere hingerhä: "Un denk drahn: nix Visite ma tente!" Dorus wudd dann med der Zigg Fisematente. Dat es en schöne Jeschisch, schtemmp äver nit. Dat Woot joov et schun 1499 (visimetent) und heeß „övverflößijen Buhai“, jetz op Hochdeutsch, "überflüssiges Getue".

Böhscher[Ändere · der Quälltäx ändere]

  • Cronica van der hilliger Stad van Coellen, de su jenannte Koellhoffsche Chronik, Kölle, 1499
  • Peter Honnen: „Alles Kokolores? - Wörter und Wortgeschichten aus dem Rheinland“, Greven Verlag, Köln, 2008, ISBN 978-3-7743-0418-5, Sigg 10

Websiij[Ändere · der Quälltäx ändere]